Vita & Referenzen

„Von Natur und Musik inspiriert, sehe ich überall faszinierende Schönheit und Gestaltungsmöglichkeiten, die ich in meinen Bildern umsetze. Ich möchte unserem Alltag mehr Ruhe, Gelassenheit und Harmonie schenken, als Ausgleich zu einer kontinuierlich komplexer werdenden Welt.“

Eine experimentelle Malweise ist charakteristisch für die Arbeiten von Olga Pelster.  Harmonische Wirkung, Plastik und Tiefe, zahlreiche feine Farbtöne und Farbübergänge entstehen dabei durch eine besondere Maltechnik aus mehreren Schichten. Lasierend übereinander getragen, werden diese mit verschiedensten Techniken und Gestaltungsmedien kombiniert. Acryl, Öl und Pastell, Kohle, Aquarell, und Sand, Asche, Marmormehl, Beize, Kaffeesatz und viele mehr gehören dabei zur festen Ausstattung von Olga Pelster.

„Ausstellungen und Kunstprojekte sind auch ein Teil der künstlerischen Tätigkeit, die sich auf das Wesentliche des Lebens, von Menschen, Natur und Umwelt, beziehen.“

Am 07. Oktober 1976 wird Olga Pelster in der kleinen russischen Stadt Jejsk am Asowschen Meer geboren. Ihre Eltern, ein Hubschrauber-Ingenieur und eine Technikerin, fördern schon früh ihre künstlerische Entwicklung. Bereits im Grundschulalter malt Olga Pelster realistische Menschen- und Tierporträts in Öl. Sie besucht eine Malschule und nimmt erfolgreich den Ausstellungen und Wettbewerben teil. 

Freies Zeichnen fördert ihr technisches Talent und ihre Begeisterung für Mathematik und Technik. 1999 macht Olga Pelster ihr Diplom als Baumaschineningenieurin. Danach folgt eine lange Phase als Gast-Studentin, in der sie sich in Mal- und Kreativstudien weiterbildet.

Die Liebe führt Olga Pelster und ihren Sohn Alexander 2012 nach Deutschland. Der Zeitpunkt, aus dem die Berufung zum Beruf wird. Olga Pelster beendet ihr zweites Studium als Diplom-Kunstpädagogin. Als freischaffende Künstlerin bietet sie seitdem erfolgreich Malkurse und Workshops an.

Presse

„Zum Urlaub in der Garten“  Olga Pelster malte eine schwedische Landschaft auf eine triste Anbauwand / Zeitung: Samstag, 26.August 2017 HAL03, Nr.198, 34. Woche

„Ein Waldspaziergang in Bildern“ Natur-Impressionen aus Haltern / Zeitung: Donnerstag, 12. November 2015, HAL04, Nr.264, 46.Woche

„Menschen, Dimension und Persönlichkeit“ / Zeitung: Montag, 14.September 2015, HAL03, Nr.213, 38.Woche

„Drei Künstlerinnen haben eine Botschaft“  Neue Ausstellung im Alten Rathaus / Zeitung: Donnerstag, 10.September 2015, HAL04, Nr.210, 37.Woche

 

Ausstellungen

£ 2017 Einzelne Ausstellung „Seele der Blumen“ im Cafe´ „ArtemPause“

£ 2016 Dezember Gemeinschaft Ausstellung Rathaus Haltern am See

£ 2016 September Gemeinschaft Ausstellung Heimatfest Haltern am See

£ 2016 Ausstellung „Ein Leben lang“, Geschäftsstelle “Paradies“ in Recklinghausen

£ 2015 Gemeinschaft Ausstellung „Me-Di-Pe“, Rathaus Haltern am See

£ 2013 – 2014 mehrere kleine Ausstellungen in Haltern am See

£ 1984 – 2007 Teilnahme an verschiedenen Gemeinschaft-Ausstellungen und Kunstprojekten in Nowotscherkassk und in Rostov am Don/ Russland